Sémillon

Sémillon ist eine weit verbreitete weiße Rebsorte, die ihre Ursprünge in Frankreich hat. Sie gilt als eine besonders edle Weißweinsorte. Berühmt ist sie vor allem wegen der großen Süßweine des Bordeaux wie den Sauternes-Weinen, die vornehmlich aus ihr gekeltert werden. Neben Frankreich gibt es noch größere Anbaugebiete in Chile, Argentinien, Israel, Südafrika, Kalifornien und Australien, wo der Sémillon unter anderem zu sortenreinen Weißweinen verarbeitet wird, die hohe Anerkennung in der Weinwelt genießen.

Sémillon: Alte französische Sorte

Wie so oft bei alten Rebsorten lässt sich auch bei der Sémillon nicht mehr genau sagen, wie und wo sie entstanden ist. Man geht davon aus, dass sie schon sehr lange in Frankreich kultiviert wird. In einer Urkunde von 1711 findet sie das erste Mal als in Bordeaux angebaute Rebsorte Erwähnung. Im 19. Jahrhundert brachten Siedler die Sorte mit auf die Südhalbkugel der Erde nach Australien. In Südafrika war sie bereits Anfang des 19. Jahrhunderts weit verbreitet.

Berühmte Spezialitäten

Die herausragende Eigenschaft der Sémillon-Rebe ist vermutlich ihr Hang zur Edelfäule. Aufgrund ihrer dünnen Beerenschalen greift die Trauben im Herbst gern der Schimmelpilz Botrytis cinerea an, was die Zuckerkonzentration und das Mostgewicht positiv beeinflusst. Aus den befallenen Beeren entstehen die berühmten edelsüßen Tropfen des Sauternes, die meist zu 80 % aus Sémillon und zu 20 % aus Sauvignon Blanc bestehen. Sémillon wird auch in trockenen Weißweinen häufig verschnitten, in der Regel auch hier mit Sauvignon Blanc oder Chardonnay. Die Süßweine aus den Trauben der Sémillon bestechen durch ihre Säure und parallele Süße. Das macht sie besonders haltbar und lagerfähig. Sortentypische Aromen bei trockenen Weinen sind Zitrone, Limette und grüner Apfel, bei reiferen Weinen entwickeln sich Noten von Toast und Honig. Die süßen Dessertweine aus Sémillon besitzen ein Aromenspektrum, das von Aprikose, Pfirsich, Honig bis hin zu Nüssen und kandierten Früchten reicht.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
5,00 Sterne | 1 Bewertung